Gottfried Helnwein Info

Texts and Essays

Katalog, Mittelrhein-Museum, Koblenz, Leopold Hoesch-Museum, Dueren – 30. November 1985

One-man show, Mittelrhein-Museum, Koblenz, Leopold-Hoesch-Museum, Dueren

"Malen heisst sich wehren. Immer eine Antwort auf etwas, Helnwein."

von Hans Dichand - Dorothea Eimert - Kurt Eitelbach

Mittelrhein-Museum, Koblenz, 18.10.-23.11.1986
Galerie Würthle, Wien, 15.1.-28.2.1987
Leopold-Hoesch-Museum, Düren, 29.3.-3.5.1987

LEXIKON DER KUNST Karl Müller Verlag – 30. November 1985

Malerei - Architektur - Bildhauerkunst

von K. Roschitz


"HELNWEIN" Katalog, Albertina museum, Wien – 30. November 1984

One Man Show, Albertina Museum, Wien, 1985

GOTTFRIED HELNWEIN, DER KÜNSTLER ALS AGRESSOR UND VERMALEDEITER MORALIST

von Peter Gorsen

Neben Skizzen von Ballet tanzenden Hasen und gestiefelten Katzen, strangulierten und gestopften Enten finden sich Studien oder eher Wunschzeichnungen zu malträtierten Kinderköpfen, deren Münder durch Spangen und rosige Narben grauenhaft entstellt sind, aber gleichzeitig durch ihre höhnischen, Fratzen schneidenden Grimassen Ungehorsam, Widerstand, Aufruhr, so etwas wie kindliche Autonomie in der depravierten Erwachsenenwelt signalisieren. Das Feixen des malträtierten Kindes, ein groteskes Vexierbild, in das Märtyrertum und Subversion der Menschenkreatur gleichermaßen eingeflossen sind, ist ganz allein Helnweins Erfindung. Sie offenbart sich in den vielen Metamorphosen des Phantasmas vom versehrten Körper als obsessives Grundmuster seiner Bildwelt und aktionistischen Darstellungen, als Metapher einer im Innersten des Menschen vorhandenen Unverletzlichkeit und Unbesiegbarkeit.

DOKUMENTATION – 31. January 1984

34.Intenationale Film Festspiele Berlin

Neue österreichische Filme IFB '84

"HELNWEIN" , der Film bei den 34. Internationalen Film Festspielen in Berlin.
Regie Peter Hajek
Coproduktion ORF und ZDF

HELNWEIN,Orac Pietsch – 30. November 1980

MONOGRAPH

Crying for the Moon

von Barbara Frischmuth

Crying for the moon... immer hast du ihn haben wollen. Zuerst einfach so, als blanke Münze, konvertierbar in deine samtfarbenen Zwangssehnsüchte, als Kleingeld für die Überfahrt in die von den Emigranten der Nacht gelobten Länder, als leuchtender Kiesel - Wegweiser durch die Styxe des Amüsiergewerbes.

HELNWEIN, Orac Pietsch – 30. November 1980

MONOGRAPH

by Botho Strauss

texts

HELNWEIN,Orac Pietsch – 30. November 1980

MONOGRAPH

GOTTFRIED HELNWEIN

von Karlheinz Roschitz

Er ist an Kummer mit seinen Blicken gewöhnt. Dass ältere Damen in durchaus nicht damenhafte Schimpfkanonaden ausbrechen und andere hysterisch loslachen, dass ruhig und besonnen wirkende Betrachter vor seinen Bildern ihren (un)heimlichen Zorn zu einem Wutausbruch steigern - das alles lässt Gottfried Helnwein längst nicht mehr staunen.

HELNWEIN,Orac Pietsch – 30. November 1980

MONOGRAPH

Song for Helnwein - by Wolfgang Bauer

Song for Helnwein - Boulevard of Broken Dreams

HELNWEIN, Orac Pietsch – 30. November 1980

MONOGRAPH

H.C. ARTMANN

Einer erstellt die Summe seiner Beobachtungen in dieser Welt der Patzer und Dämonen. Er vernimmt die Schreie aus den gekachelten Schreckträumen abseits einer satten Gesellschaft, die weder mit dem Laub der Bäume noch mit dem Grün der Laubfrösche noch mit den Froschaugen des Miterlebens zu schaffen haben will. Er aber hört manche, die da schreien bis ihnen die Gehirne zerspringen wie Lichtjahre, und hört andere, still vor sich Hinweinende, deren tropfende Tränen eines noch-hoffens mit dem abscheulichen Eisskalpell der Hoffnungslosigkeit seziert werden.

Harenberg Lexikon Verlag – 30. November 1980

HARENBERG PERSONENLEXIKON 20. JAHRHUNDERT

HARENBERG PERSONENLEXIKON 20.JAHRHUNDERT

von K. Roschitz

Helnwein, Gottfried
österr. Maler, Grafiker und Aktionskünstler
* 8. 10. 1948 Wien

Seine zynischen Bilder von malträtierten Menschen entstanden als Provokation saturierter Bürgerlichkeit, entlarven obszöne Phantasien und seelische Abgründe. H.s Selbstbildnis mit bandagiertem Kopf und Wundhaken in den Augen wurde als Plattencover der Rockband The Scorpions zum Markenzeichen des Künstlers.