Gottfried Helnwein Info

Texts and Essays

Meisterwerke der Kunst, Isis Verlag AG, Chur/Schweiz – 30. November 1993

Meisterwerke der Kunst Malerei von A-Z

ZEITGENÖSSISCHE MALEREI

Helnwein, Gottfried
österr. Maler, Grafiker, *1948 in Wien.

Helnwein gehört mittlerweile zu den international populärsten Malern der Gegenwart. Seine künstlerischen Ursprünge liegen allerdings in seiner österreichischen Heimat: Mit dem Magischen Realismus Hausners verbindet ihn die ins Surreale gehende Überzeichnung des Bildgegenstandes, mit Hermann Nitsch und dem Wiener Aktionismus der Hang zur Inszenierung von Blut, Gewalt und Perversion.

(Seite 783)

" Wer ist Carl Barks", Helnwein, NEFF Verlag – 30. November 1992

"Und die Ente ist ein Mensch geworden"

"Und die Ente ist ein Mensch geworden"

von Gottfried Helnwein

Nachts war mein Kinderzimmer in ein tiefes rotes Licht getaucht- meine Spielsachen, die Möbel, mein Bett, meine Hände: alles hatte die gleiche Farbe und schien aus demselben weichen Material zu sein.
Als wären die Naturgesetze aufgehoben, schien alle Materie von innen heraus zu glühen. Die Ursache dieser roten Wundernächte war der riesige leuchtende Stern der Roten Armee auf dem Dach der Fabrik gegenüber, der nachts seine Glut in meine Kinderstube goss.
Die Tage hingegen waren grau, zäh wie Schleim und von grenzenloser Langeweile, alles erschien mir unwirklich und hässlich.

"Wer ist Carl Barks?", Helnwein, NEFF Verlag – 30. November 1992

WER IST CARL BARKS, Katalog für die Ausstellung "Und die Ente ist Mensch geworden"

VORWORT by ROY DISNEY

Wir sind Gottfried Helnwein zu grossem Dank verpflichtet, dass er die erste bedeutende Ausstellung von Carl Barks' Kunstwerken und den damit verbundenen Katalog ermöglicht hat.
Gottfried Helnwein, selbst ein anerkannter Künstler, hat der Kunstwelt mit diesem Projekt einen grossen Dienst erwiesen, indem er über 300 Arbeiten des Künstlers für dieses wirklich bedeutsame Ereignis zusammengestellt hat.

"Wer Ist Carl Barks?", Helnwein, Neff Verlag – 30. November 1992

talk with Carl Barks; July 11, 1992, Oregon

WER IST CARL BARKS?

von Gottfried Helnwein

Gespräch mit Carl Barks
11. Juli 1992, Oregon

"Wer ist Carl Barks?", Helnwein, NEFF Verlag – 30. November 1992

Exhibition "Die Ente ist Mensch geworden - das zeichnerische Werk von Carl Barks"

UND DIE ENTE IST MENSCH GEWORDEN

Gottfried Helnwein organized the first museum retrospective exhibition of the works of CARL BARKS
(in cooperation with Carsten Laqua)
The Show "Die Ente ist Mensch geworden - das zeichnerische Werk von Carl Barks" consisted of more than 400 original art works, 290 from the collection of Gottfried Helnwein.

Between 1994 and 1997 the exhibition was shown in 10 German museums,and seen by more than 300,000 people.

DuMont, Buchverlag, Cologne – 30. November 1992

DUMONT

ENDZEITSTIMMUNG - DÜSTERE BILDER IN GOLDENER ZEIT

von Gregory Fuller

DUMONT

Das Gewaltthema und das Thema "der als Opfer" setzten sich von Beckmanns früher Arbeit von 1907 bis zum heutigen Tag fort. Bei Bruce Naumann, Marcel Odenbach, Jeff Wall und Gottfried Helnwein wandeln sich zwar die künstlerischen Mittel radikal, nicht aber das Thema selbst.

Pavillon, Magazin fuer Pfalz und Saar – 31. May 1992

one-man show, Pfalzgalerie, Kaiserslautern und Kunstmuseum in Thun

GOTTFRIED HELNWEIN - DRASTISCHER REALISMUS

"Rockmusik, Film und Comic Strips sind die Kunst des 20. Jahrhunderts - elementare Kunstformen, mitreissend, von einer elementaren Kraft und Intensität. Und diese Qualitäten habe ich bei den meisten abgesegneten Werken der Hochkunst ziemlich vermisst. Die sind im Vergleich dazu meistens blutleer, langweilig und haben wenig mit dem Leben und den Menschen zu tun."

Gottfried Helnwein, VERLAG C.H. BECK MÜNCHEN – 30. November 1991

INTERWIEV BY ANDREAS MÄCKLER

GOTTFRIED HELNWEIN IM GESPRÄCH MIT ANDREAS MÄCKLER

Beck'sche Reihe
Verlag C. H. Beck, München

Selbstportrait und Menschenbild
Der Stellvertreter als Revolutionär

Gottfried Helnwein im Gespräch mit Andreas Mäckler.

Johannes Rother – 30. November 1991

about GOTTFRIED HELNWEIN II

von Johannes Rother

Intoleranz und Gewalt

Seit geraumer Zeit wird in der Bundesrepublik eine erschreckende gesellschaftliche Entwicklung verzeichnet: Misstrauen, Abneigung und Intoleranz allen Menschen gegenüber, die anders aussehen oder anders denken, scheint wieder allgegenwärtig. Hass auf Minderheiten manifestiert sich in brutalen Übergriffen und Attentaten. Symptomatisch für diese Geisteshaltung und ihre Konsequenzen steht für viele der Brandanschlag auf das Wohnhaus einer türkischen Familie in Solingen. In der Nacht auf den 29. Mai 1993 kamen dabei 5 Menschen ums Leben: Vier verbrannten in den Flammen, eine Frau starb bei dem Versuch, ihre Tochter durch einen Sprung aus dem Fenster vor dem Tod zu retten. Das Kind überlebte schwerverletzt.

Mittelrheinmuseum, Koblenz – 30. November 1991

Johannes Rother about Gottfried Helnwein at the Exhibition at the Mittelrheinmuseum, Koblenz

DAS KIND IM FOCUS

von Johannes Rother

Gottfried Helnwein, 1948 in Wien geboren, gilt als einer der umstrittensten, aber auch bekanntesten bildenden Künstler der Nachkriegszeit.